Was sind eigentlich Wizard Stickers?

Ein Wizard Sticker ist ein materiebeeinflussender Chip, der sowohl eine Reduzierung von Schwingungen, als auch eine positive Beeinflussung von strömenden Medien bewirkt. WizardStickers bietet ein innovatives Optimierungssystem zur Eindämmung von Schwingungen und störenden Vibrationen.
Durch Aufbringen eines Wizard Stickers an schwingungsrelevanten Punkten werden Materialien in ihrem Schwingungsverhalten positiv beeinflusst. Bei einem mit Wizard Stickers beklebten Gegenstand sind höhere Kräfte erforderlich, um das Material aus der Ruhe zu bringen, als bei einem gleichen nicht beklebten Gegenstand.

 


Wie funktionieren Wizard Stickers?

Wizard Stickers sind Chips mit Klebefolie, welche je nach Anwendung mit unterschiedlichen in Kaskade geschalteten Kondensatoren und Schwingkreisen bestückt sind. Zwischen dem Chip und der Materie auf welchem er geklebt ist, entsteht ohne externe Stromversorgung eine elektromagnetische Wechselwirkung. Durch diese Beeinflussungen werden die elektrischen und mechanischen Eigenschaften der Materie verändert, und es findet eine Schwingungsreduktion durch Frequenzverschiebung bzw. eine Verbesserung des laminaren Fließverhalten von Gasen und Flüssigkeiten statt.

 

Wird ein Wizard Sticker mit den verschiedensten Materien in Kontakt gebracht, so entsteht durch die Kontaktpotenzialdifferenz (KPD) ein elektromagnetisches Feld, dass durch das Einbringen von thermischer, elektrischer aber auch mechanischer Energie eine zusätzliche Dynamik erfährt. Die durch das Kontaktpotential bzw. durch Schwingungen erzeugte elektromagnetische Feld der schwingungsbelasteten Materie, stehen in einer elektromagnetischen Wechselwirkung zu denen auf dem Chip aufgebrachten Schwingkreisen. Ein Wizard Sticker beeinflusst somit die elektromagnetischen Felder der mechanisch/schwingungsbeanspruchten Materie, und wirkt dämpfend auf dessen mechanische Eigenschaften und versteifen es. Als folge wird das Elastizitätsmodul erhöht und somit erfolgt auch eine Veränderung/Erhöhung der Eigenfrequenz der Materie. Dies bedeutet, dass ähnlich einer Wirbelstrombremse eine Schwingungsreduktion/ Resonanzvermeidung und Schwingungsamplitudenreduzierung erzielt wird.

 

Wieso funktioniert das?

Materialien, wie Metall, Holz, Kunststoff, Keramik und sonstige Verbundwerkstoffe bestehen aus Atomen und Molekülen, die durch elektrische Kräfte zusammengehalten werden.  Die elektrischen Anziehungskräfte zwischen den negativ geladenen Elektronen und positiv geladenen Protonen bewirken den festen Zusammenhalt und damit die Festigkeit des Werkstoffs. Die Wirkung disere elektrischen Kräfte wir in de Werkstoffkunde und Materialprüfung durch z.B. Zugversuchen ermittelt. Die durch diese Versuche ermittelte Grösse wird Elastizitätsmodul genannt. Ein Werkstoff ist elastisch, wenn er nach Aufhebung einer Belastung seine ursprüngliche Form wieder annimmt. Das Elastizitätsmodul ist eine Materialkonstante, die von der jeweiligen Zusammensetzung des Materials und seiner Oberflächenbeschaffenheit abhängig ist. Das Elastizitätsmodul, die Dichte und die Materiallänge bestimmen die Eigenfrequenz des jeweiligen Materials. 

 

Eine weitere wichtige Materialkonstante ist die Elektronenaustrittsarbeit. Diese Grösse gibt an, welche Energie notwendig ist, um ein Elektron aus einem Material herauszulösen. Bringt man Materialien mit unterschiedlichen Elektronenaustrittsarbeiten in Kontakt, so bildet sich eine Kontaktpotentialdifferenz. Diese stellt eine Spannung dar, die die Elektronen mit niedrigerer Elektronenaustrittsarbeit veranlasst, in das Material überzugehen, welches eine höhere Elektronenaustrittsarbeit aufweist. 

 

Die Eigenfrequenz eines Materials ist also sowohl vom Elastizitätsmodul als auch von der Dichte und Länge des Materials abhängig. Durch einen Wizard Sticker wird nicht die Dichte bzw. das Gewicht des Materials verändert, sondern das Elektrizitätsmodul. 

  

 

Wer kann Wizard Stickers nutzen?

Wizard Stickers können auf Grund ihrer innovativen Technologie in nahezu allen Bereichen des Maschinen- und Anlagebaus, der Automobilindustrie sowie im Sport- und Enegiebereich als Optimierungssystem zur Wirkungsgradverbesserung eingesetzt werden. Durch die kostengünstige Verklebung ergeben sich je nach Einsatzgebiet eine Schwingungsreduktion durch Frequenzverschiebung im Gegensatz zur Schwingungsreduktion durch Masse oder Dämpfung. 

 

Hier gibt es weitere Informationen.

Less vibrations. More Performance.